Selbstbewusstsein aufbauen - Die Beziehung zu einem Partner
929
post-template-default,single,single-post,postid-929,single-format-standard,bridge-core-1.0.4,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,qode-theme-ver-18.0.9,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-5.7,vc_responsive

16 Dein Selbstbewusstsein aufbauen – Die Beziehung zu einem Partner

Selbstbewusstsein aufbauen - Die Beziehung

16 Dein Selbstbewusstsein aufbauen – Die Beziehung zu einem Partner

Die Beziehung zu einem Partner und die Beziehungen zu guten Freunden.

Wenn du dich für den Weg der inneren Arbeit entschieden hast, kannst du feststellen, dass in deinem Umfeld auch Menschen auftauchen, die diesen Weg gehen. Mit dem ein oder anderen wirst du in Zukunft mehr befreundet sein, weil ihr euch über euer Leben anders austauschen könnt. Du kannst dann unterscheiden, ob das, was du tust und erlebst, von deiner Persönlichkeit und deinen Prägungen (das Ego) beherrscht wird oder ob es aus dem Raum der Liebe kommt und damit aus dem Raum der Göttlichkeit deiner Seele.

Du hast dann gelernt, dass du durch deine innere Entscheidung für die Liebe, alte Muster und altes Leid wandeln kannst. In der Beziehung zu deinen Freunden, die auch diesen Weg gehen, könnt ihr einander segensreich sein, weil euch die Wege der Veränderung so vertraut sind. Daraus entsteht gegenseitiges Vertrauen, weil jeder für sich selbst die Verantwortung übernimmt und nichts mehr unter den Teppich gekehrt werden kann. Eine sehr kraftvolle Dynamik kannst du mit diesen Freunden in deinem Leben erleben.

Die Beziehung mit der unsichtbaren göttlichen Welt

Nicht nur hier auf der Erde, sondern auch im Universum gibt es dunkle und helle Wesenheiten.  Die guten, hellen, uns fördernden und uns bedingungslos liebenden Wesenheiten können wir um Hilfe rufen.  Jesus, Maria, die aufgestiegenen Meister und die Engel sind seit Jahrhunderten bekannte Wesenheiten, die vielen Menschen immer wieder geholfen haben. Jetzt bei dem großen Bewusstseinsprung für die Erde und für die Menschheit sind weitere 1000 Meister an unserer Seite.  Sei dabei, wenn der Wandel auf der Erde geschieht. Seit dem Jahr 2000 sind die Meister hier, um der Erde zu helfen aus den alten Strukturen zu erwachen und sich zu befreien. Dies ist mit einer großartigen Bewusstseinsentwicklung für die Menschheit verbunden.

Die Verbindung zur unsichtbaren göttlichen Welt

Wenn du dich ausrichtest auf das Gute, das Schöne, das Wertvolle, das Liebende, den inneren Frieden, dann kannst du dich durch deine innere Stimme und durch deine Intuition führen lassen.  Deine Seele in dir kommt aus dem liebenden Quantenfeld und ist immer verbunden mit der unsichtbaren göttlichen Welt. Diese Verbindung kannst du stärken und ausbauen. Durch die Einweihungen, die durch Natara® gelehrt werden, wird das Seelenbewusstsein der Menschen und die Kraft der Selbstermächtigung durch das Manifest der Liebe bei den Menschen verankert. Großartige Entwicklungen sind bei vielen Menschen zu beobachten. Eine der wundervollsten Wege, dich mit deiner Seelenkraft wieder zu verbinden, ist, die Verbindung zur Blaupause der Seele wieder zu bekommen.  Die körperliche Blaupause der Seele wird von ausgebildeten Trainern nach Natara® übertragen.

Unsichtbare göttliche Welt

Beziehungen und ihre Abhängigkeiten

Stellst du jemanden auf einen Sockel und himmelst ihn innerlich an, dann machst du dich gleichzeitig klein vor ihm. Dann ist eine Beziehung auf Augenhöhe nicht mehr möglich. Machst du jemanden klein, indem du auf ihn hinabschaust, dann fühlst du dich besser und Arroganz kann sich in dir breit machen. Auch dies kann sich sehr hinderlich in deinen Beziehungen auswirken. Wenn du Erwartungen an jemanden hast und Bedingungen stellst, die erfüllt werden sollen, damit es dir gut geht, dann sorgst du vielleicht nicht mehr gut genug für dich selbst. Erwartungen und Bedingungen stören den Frieden in uns, da wir Enttäuschungen in unser Leben ziehen können.

P.S. Beziehungen und die lähmenden Ketten

Abhängigkeiten lassen uns nicht frei und lassen den anderen nicht frei.  Wenn du es zulässt, dass du dich in Abhängigkeiten begibst, dann sei dir gewiss, dass Bänder, Ketten, Seile zwischen dir und dem anderen entstehen, die weder dich noch den anderen frei lassen. Wenn du es dir selbst bequem machst, weil du dich einrichtest mit dem, was dir der Partner bzw. dir dein Leben bietet, dann kann Langeweile und Eintönigkeit dein Leben irgendwann bestimmen.  Dann hast du dir und deinen Mitmenschen vielleicht irgendwann nichts mehr zu sagen, weil jeder Tag gleich aussieht. Tägliche innere Arbeit wird dich in Bewegung bringen und dich beweglich machen auf geistiger, seelischer und körperlicher Ebene.

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.