fbpx
Selbstbewusstsein aufbauen - Angst und Hass verstärken sich ...
439
post-template-default,single,single-post,postid-439,single-format-standard,bridge-core-1.0.4,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,qode-theme-ver-18.0.9,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-5.7,vc_responsive

9 Dein Selbstbewusstsein aufbauen – Angst und Hass verstärken sich gegenseitig

Selbstbewusstsein aufbauen - Hass

9 Dein Selbstbewusstsein aufbauen – Angst und Hass verstärken sich gegenseitig

Angst und Hass verstärken sich gegenseitig

Angst und Hass verstärken sich gegenseitig, weil starke negative Energie sich zusammen noch mehr verstärken.  Hass, Rache, Eifersucht, Neid, Groll und Ärger sind Gefühlszustände, die die Liebe in dir und in deinen Beziehungen töten.  Die Zerstörungsenergie kann vieles in deinem Leben vernichten, wenn du nicht aussteigst aus deinen Mustern. Erforsche immer wieder, wenn du aufgebracht bist, wenn dich Situationen herausfordern und dich belasten, ob du Hass, Rache, Neid und Eifersucht in deinem Leben lebst. Entdeckst du bei dir oder anderen diese Eigenschaften ist es gut, in dir zu klären, was dein Anteil daran ist.  Dieses zu konfrontieren und zu erlösen, wird dich befreien.  Dann kann sich mehr und mehr Frieden in deinem Leben ausbreiten.

 

Angst in Liebe wandeln durch bewussten Fokus

Um Angst in Liebe zu wandeln, musst du dir zuerst bewusst machen, dass es zwei Gedankensysteme gibt.  Dass eine Gedankensystem bedient die Angst mit dem Denken und Handeln aus dem Verstand und mit den Erfahrungen von Scham, Schuld, Angriff, Verurteilung, von Krieg und von Trennungen in Beziehungen. Chaos , Unfrieden, Unruhe und auch Lähmungen sind dann Teil des Lebens geworden. Das andere Denksystem beruht auf der Liebe, die in unter all dem Groll und den Verletzungen liegt und ihre Heimat im Herzen und nicht im Verstand hat.  Wir wissen, dass unser Herz der Schlüssel sein kann. Dies zeigen auch immer wieder die vielen Herzen, die wir verschenken, wenn wir andere lieben.  Wenn du die Liebe in dir nährst, dann wird sich der Frieden mehr und mehr einstellen, weil die Angst sich auflöst durch dein Tun. Dann wirst du weich in deinem Herzen und die Mauern deines Herzens gehören mehr und mehr der Vergangenheit an. Dann wirst du zu einer Persönlichkeit, die von anderen gesehen wird. Die anderen Menschen fühlen sich wohl in deiner Nähe.

 

Angst in Liebe wandeln durch neue Entscheidungen

Deine Ängste lassen sich Schritt für Schritt durch neue Entscheidungen lösen, die du für dich selber triffst. Hierzu ist es wichtig, dass du die Veränderung auch wirklich willst und den Focus auf das Bessere lenkst.

  • Was ist das Gegenteil dessen, wovor du Angst hast?
  • Was willst du stattdessen ? – Wonach sehnst du dich?
  • Konfrontiere dies in dir!
  • Ziehe die Energie aus der Angst und wandle die Angst, indem du den heilen, liebenden Teil in dir stärkst.
  • Nehme auch Hilfe für die Wege aus der Angst in Anspruch.
  • Lerne, wie du deine Angst in Liebe wandeln kannst.
  • Tue es immer und immer wieder. Das ist der Weg deiner Befreiung.

 

Angst in Liebe wandeln durch Verstärkung der Liebe zu dir selbst

  • Die Liebe ist die stärkste Kraft. Dies kannst du für dich selber nutzen.
  • Sage dir jeden Morgen: Ich liebe mich!
  • Sage es dir, indem du vor dem Spiegel stehst und  dir in die Augen schaust.
  • Sage es wirklich! – Denke es nicht nur.
  • Sage es und fühle es mehr und mehr.
  • Ich liebe mich!
  • Übe dies über einen Zeitraum von einigen Monate an jedem Morgen.
  • Jeden Morgen sage zu dir einen der folgenden Sätze:
    • Heute beginne ich mich selbst zu lieben.
    • Heute liebe ich mich selbst.
    • Heute beginnt mein schönes und liebendes Leben.
    • Ich liebe mich!

 

Angst in Liebe wandeln durch Verstärkung der Liebe zu anderen Menschen

  • Ich liebe mich, so wie ich bin – ich liebe dich, so wie du bist.
  • Sage es vielen Menschen, die in deinem Umfeld leben.
  • Sage es  Ihnen in deinen eigenen Worten.
  • Ich liebe dich!
  • Ich freue mich, dass du in meinem Leben bist.
  • Du bist Teil meines Lebens.
  • Ich danke dir, dass ich nicht alleine bin.

 

Anfangs wirst du das vielleicht alleine für dich denken, um dich darin zu schulen. Später wirst du merken, wie sehr sich andere freuen, wenn du mutig und freundlich auf sie zukommst, indem du eine Botschaft deines Herzens mit Ihnen teilst.

Engagiere dich in Gruppen, wo du in Kontakt mit Menschen kommst und teile deine Zeit mit Ihnen. Auch ein soziales Engagement kann in dir Türen öffnen.